Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Touristischer Entwicklungsplan für eine Kleinregion rund um die Stadt Ranya in Kurdistan, Irak

Auftraggeber:
Ministerium für Gemeinden und Tourismus der autonomen Region Kurdistan
 
Kurze Projektbeschreibung:
Kohl & Partner wurde als Sub-Auftragnehmer einer renommierten libanesischen Consulting-Firma mit der Erstellung eines touristischen Entwicklungsplans für die Region um die drei Bezirksstädte Ranye, Haji-Yawe und Chwar-Qurne in Kurdistan beauftragt. Neben der touristischen Entwicklung liegt der Schwerpunkt des Projektes auf Städteplanung, Infrastrukturentwicklung und Know-how-Transfer.
Aus touristischer Sicht ist die Region interessant, da sie sowohl über eine große bewaldete Fläche, einen langgezogenen Bergrücken als auch über einen Seezugang (Dukan See) verfügt. Die Kombination dieser drei Elemente auf einer relativ kleinen Fläche stellt ein starkes Alleinstellungsmerkmal innerhalb Kurdistans dar und die Basis für eine touristische Entwicklung der Region sein.


Kerninhalte des Projektes:
  • Analyse der derzeitigen Situation
  • Touristische Potenzialanalyse
  • Definition der Zonen mit dem größten touristischen Entwicklungspotenzials
  • Touristisches Entwicklungskonzept für die Region und die definierten Zonen
  • Definition von touristischen Pilotprojekten
 
 
 Zurück zur Liste