Strategische Richtlinien und Umsetzungsbegleitung für die Osttiroler Herzlichkeit - Kohl & Partner - Hotel und Tourismus Consulting
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Strategische Richtlinien und Umsetzungsbegleitung für die Osttiroler Herzlichkeit

Auftraggeber:
Ferienhotel im Alpenraum
 

Kurze Projektbeschreibung:
Die Osttiroler Herzlichkeit umfasst eine Arbeitsgemeinschaft von über 50 Unterkünften in den Osttiroler Regionen der Lienzer Dolomiten, dem Hochpustertal, dem Defereggental sowie der Nationalparkregion.

Die Gastgeber der Osttiroler Herzlichkeit stehen für Gastfreundlichkeit & Herzlichkeit, individuelle Betreuung, sowie persönliche Gespräche und Kontakt mit ihren Gästen und bieten ihren Gästen folgende Vorteile:     
  • das Privileg „privater Gast“ zu sein
  • ehrliche Gastfreundschaft  
  • gehobenen Standard und hohen Komfort in mit Naturmaterialien ausgestatteten Zimmern und Appartements
  • einmalige Geheimtipps für außergewöhnliche Ausflüge und Aktivitäten
  • die Wünsche der Gäste stehen an erster Stelle

Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, eine gemeinsame Plattform für den Vertrieb und das Marketing der Privatvermieter in Osttirol zu schaffen und dadurch mehr Gäste für die Region Osttirol und ihre privaten Beherbergungsanbieter zu gewinnen und zu begeistern.

Zukünftiges Ziel der Osttiroler Herzlichkeit ist es, durch die Möglichkeit der Zimmervermietung regionale Arbeitsplätze (vor allem für Frauen) zu schaffen bzw. diese beizubehalten und so einen wertvollen Lebensraum für Einheimische zu schaffen.

Darüber hinaus soll der Lebensraum Osttirol auch in den Tälern/Regionen wieder „belebt“ werden und so auch für Gäste ein attraktives Angebot an traditionellen Bräuchen, typischen Schmankerln, usw. angeboten werden – dies wiederum schafft Arbeitsplätze für Handwerker, Gastwirte, Bauern, Künstler, etc. und trägt zur Erhaltung alter Traditionen, gelebter Bräuche und wertvoller Ressourcen bei.

Mit diesem Ziel vor Augen wurde 2016 mit einer kleinen Arbeitsgruppe der Osttiroler Herzlichkeit-Vermieter gemeinsam mit dem TVB Osttirol an den strategischen Richtlinien weiter gearbeitet.

In dem Prozess wurde in Form von Workshops gemeinsam an den  folgenden Bausteinen gearbeitet:
  1. Positionierung der Osttiroler Herzlichkeit (unter Berücksichtigung des österreichweiten Angebotes von Privatvermietern)
  2. Erarbeiten von neuen strategischen Richtlinien zur Erreichung der oben erwähnten Ziele 
  3. Schaffung eines Leitfadens zur Umsetzung der erarbeiteten Ergebnisse in den Betrieben
  4. Erstellung eines Kriterienkatalogs für Mitgliedsbetriebe der Osttiroler Herzlichkeit
  5. Umsetzungsbegleitung in Form von (individuellen) Coachings und Schulungen der Betriebe

Kerninhalte des Projektes:
  • Erarbeiten der Vision und der Mission der Osttiroler Herzlichkeit 
  • Neu-Erschaffung von über 20 Kriterien für die Mitglieder der Osttiroler Herzlichkeit
  • Gestaltung von neuen buchbaren Angeboten für 2017 mit je einer Besonderheit für die Gäste
Gemeinsam mit dem TVB Osttirol:
  • Erstellung eines Mitglieder-Büchleins mit allen erarbeiteten Zielen und Kriterien
  • Kreation eines Emblems für die Osttiroler Herzlichkeit
  • Gestaltung eines Info-Fächers mit spannenden Tipps für die Gäste 
  • Schaffung von gemeinsamen Werbemitteln wie z.B. einer Danke-Karte, die bei der Abreise an den Gast ausgegeben wird
  • Laufende Optimierung der Website der Osttiroler Herzlichkeit


Feedback des Auftraggebers:
Seit 2014 darf Kohl & Partner das Team der Osttiroler Herzlichkeit strategisch und operativ Begleiten. Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe und dem TVB Osttirol wird stetig an der Weiterentwicklung gearbeitet. Das schönste Feedback kam 2017 vom Land Tirol:
Liebe Theresia, wie besprochen, haben wir uns die betriebliche Entwicklung der Angebotsgruppe „Osttiroler Herzlichkeit“ näher angeschaut. Gerne darf ich berichten, dass die Mitgliedsbetriebe eine hervorragende
Performance aufweisen. Einerseits weisen die Mitgliedsbetriebe eine wesentlich höhere durchschnittliche Auslastung als der Durchschnitt der Betriebe in derselben Ausstattungskategorie auf, und andererseits ist es dank eurer Aktivitäten gelungen, die bereits hohen Auslastungsziffern dieser Betriebe weiter zu steigern. Allein die Nächtigungsentwicklung der Betriebe eurer Angebotsgruppe zeigt, dass sich die Ankünfte und Nächtigungen jährlich im zweistelligen Bereich gesteigert haben und die betrieblichen Vollbelegungstage markant gestiegen sind. Die betriebliche Auslastung hat sich im Durchschnitt um 30% erhöht und bestätigt ausgezeichnete Belegungswerte.
Das gemeinsame Engagement aller Personen, die an diesem Prozess mitgewirkt haben, ist durch professionelles Wirken auch in Zahlen sichtbar geworden. Zu diesem Erfolg möchte ich dir und allen Mitgliedern der Angebotsgruppe sowie allen Mitwirkenden erneut ganz herzlich gratulieren. 
 
 
 Zurück zur Liste