Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Mitglieder Befragung des Privatvermieter Verbandes Tirol

Auftraggeber:
Privatvermieter Verband Tirol
Brixnerstraße 3
6020 Innsbruck
Mitglieder Befragung des Privatvermieter Verbandes Tirol
 
 
Projektbeschreibung:
Der Privatvermieter Verband Tirol betreut knapp 3.000 Privatzimmer- und Ferienwohnungsvermieter (Stand 2015). In 9 Bezirken und 34 Ferienregionen setzt sich dieser Verband für die Interessen seiner Mitglieder ein und ermöglicht ihnen einen gemeinsamen, einheitlichen Marktauftritt, sowie den Zugang zu zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten und vielen weiteren zusätzlichen Leistungsangeboten.

Der neue Vorstand, der im April/Mai 2015 zu arbeiten begonnen hat, hat erkannt, dass nicht nur der Markt generell, sondern auch die Wünsche und Bedürfnisse der Privatzimmer- und Ferienwohnungsvermieter immer individueller werden. „Es ist essentiell, die Produkte an diese Bedürfnisse anzupassen, um Produkte und Services nicht an den Mitgliedern und Ihren Gästen vorbei zu kreieren“, merkt Obfrau Theresia Rainer an.

Um die aktuellen Interessen der Mitglieder bestmöglich vertreten zu können und um die Qualität der gebotenen Leistungen zu verbessern hat sich der Privatvermieter Verband Tirol deshalb dazu entschlossen seine Mitglieder nach ihrer aktuellen Zufriedenheit, sowie zu Anregungen, Ideen und Wünschen zu befragen. Eine anonyme und professionelle Abwicklung einer solchen Umfrage war den handelnden Personen äußerst wichtig, weshalb sich der Privatvermieter Verband Tirol Kohl & Partner für diese wichtige Aufgabe mit an Bord geholt hat.

In mehreren Workshops wurde mit den involvierten Entscheidungsträgern dazu zuerst der Status-Quo der Leistungen erhoben sowie die Fragestellungen für eine landesweite Umfrage erarbeitet.

Insgesamt wurden knapp 20 Fragen an alle Mitglieder des Privatvermieter Verbands Tirol versandt und der Verband konnte sich über eine überdurchschnittlich gute Umfrage-Rücklaufquote von ca. 20 Prozent freuen, was ein Plus von ca. 15 Prozent im Vergleich zu früheren Umfragen bedeutet.

Auf Basis der anonymisierten Umfrage-Ergebnisse wurden in weiterer Folge gemeinsam mit dem Vorstand und dem Ausschuss des Privatvermieter Verbands Tirol Handlungsempfehlungen sowohl für den Landesverband, als auch für jeden einzelnen Bezirk abgeleitet.

Aus der Umfrage ging unter anderem hervor, dass sowohl die interne wie auch externe Kommunikation Verbesserungspotentiale aufweist. Des Weiteren wurde von den Mitgliedern ein moderneres Marketing gewünscht.

„Der Vorstand und der Ausschuss des Privatvermieter Verbands Tirol hat in sämtlichen Teilbereichen die Initiative ergriffen und arbeitet bereits an der Umsetzung der von den Mitgliedern gewünschten Veränderungen und Optimierungen“, sagt Obfrau Theresia Rainer. „Denn nur so merken unsere Mitglieder, dass uns ihre Wünsche am Herzen liegen.“


Kerninhalte des Projektes:
  • Erarbeitung, Versand und Auswertung einer Mitgliederbefragung
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Effizienz-Optimierung im Zuge eines Leistungs-Workshops

Mehr Informationen zum Privatvermieter Verband Tirol…

Projektteam:
Mag. (FH) Rita Einöder & Michael Köck, BA
 
 
 Zurück zur Liste