Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
14 Dezember
 
Drucken

Webseiten und Social Media-Kanäle – ohne ist Marketing im Tourismus heute nicht mehr denkbar

Websiten und Social-Media Kanäle gehören heute zum professionellen Marketing im Tourismus einfach dazu. Doch worauf muss man neben interessanten Inhalten und einer guten Usability der Website noch achten? Ein paar Anregungen von Kohl & Partner zu diesem Thema:
Webseiten und Social Media-Kanäle – ohne ist Marketing im Tourismus heute nicht mehr denkbar
 
 
Das Wichtigste ist der Content!
Wer keine interessanten Inhalte präsentiert, wird auch bei Twitter, Facebook & Co. kaum für Aufsehen sorgen können; denn verbreitet wird nur, was die Nutzer spannend, hilfreich oder interessant finden. Mit einer guten Suchmaschinenoptimierung lassen sich vielleicht einige Schwächen kaschieren, aber letztlich heißt es auch hier: „Guter Content ist die beste SEO-Maßnahme.“

Machen Sie es Ihren Gästen einfach!

Nach den Inhalten kommt es in der Online-Welt sehr stark auf die Usability, die Schnelligkeit und das Design einer Website an. Wenn die Besucher Ihrer Webseite nicht das finden, was sie gesucht haben, mit der Seiten-Navigation nicht zurechtkommen oder die Website zu lange lädt, nützen auch die besten Inhalte nicht viel. Wie schnell Ihre Website lädt spielt vor allem bei mobilen Seiten eine vorrangige Rolle. Während die durchschnittliche Ladezeit von mobilen Internetseiten bei 7 Sekunden liegt, liegt die Absprungrate von mobilen Website-Besuchern bei mehr als 3 Sekunden Ladezeit bereits bei 50%. Ein einfaches Tool um die Schnelligkeit Ihrer Online-Kanäle zu prüfen, bietet Testmysite von Google. Auch Usability-Tests sind mittlerweile einfach und günstig geworden. Für den Gast sind der einfachste, schnellste und persönlichste Weg um an Informationen zu kommen aber immer noch die eigenen Mitarbeiter. Also denken Sie daran, dass neben dem Social-Media- und dem Buchungsbutton, auch die Telefonnummer zur helfenden Stimme in der anderen Leitung immer und überall klar ersichtlich und leicht auffindbar sein sollte.

Denken Sie strategisch!
Social Media ist ein TEIL der Markenkommunikation zum Kunden/Gast. Die Inhalte müssen auf die Marke einzahlen und die Unternehmensziele unterstützen, sonst sind diese SINNLOS und somit Geld- und Zeitverschwendung. Machen Sie sich vorab Gedanken, welche Kanäle Sie zukünftig und konsequent nutzen möchten. Hier gilt: lieber nur ein bis zwei, aber diese regelmäßig. Und planen Sie Ihre Themen und Posts mit Hilfe eines sogenannten Redaktionsplans.

Nutzen Sie die Kraft der Bilder!
„Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte!“ Dieser Werbespruch ist ebenso alt wie gut. Und online funktionieren bewegte Bilder noch besser. Der technische Vortschritt unterstützt Sie dabei natrülich ungemein. Den mittlerweile können Sie auf nahezu allen Social Media-Kanälen Videos, 360 °-Filme und Cinemagramme einsetzen.

Messen Sie Ihre Performance!
Checken Sie Ihre Plattformen mindestens 2x am Tag und schauen Sie sich die Statistiken einmal pro Woche an. Nur dann behalten Sie den Überblick und können schnell reagieren.

Weitere Tipps gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch oder in einem unserer Seminare.
 
 
 Zurück zum Magazin 
 
Drucken