Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
18 Juni
 
Drucken

Tourismus- und Marketingkonzept für die Stadt Wilhelmshaven

Steigerung der Besucherzahlen, Aufwertung Stadtbild-prägender Bereiche, Attraktivitätssteigerung und Stärkung des Tourismus der Stadt. Das waren die definierten Ziele des Tourismus- und Marketingkonzeptes für die Stadt Wilhelmshaven, das im Rahmen eines partizipativen Prozesses mit den Auftraggebern, den touristischen Leistungsträgern und den fachlichen Inputs der Kohl & Partner BeraterInnen erarbeitet wurde.
Tourismus- und Marketingkonzept für die Stadt Wilhelmshaven
 
 
Die Marine- und Hafenstadt liegt in unmittelbarer Nähe der bekannten und stark von Gästen frequentierten Destination Ostfriesland und seinen Hotspots wie: Hooksiel, Horumersiel, Schilling, Dangast u.v.a.m. Das touristische Profil der Stadt Wilhelmshaven war den Beteiligten zum Beginn des Prozesses unklar; die Bekanntheit könnte höher sein und somit schien das Potenzial als Tourismus-Standort nicht vollends ausgeschöpft. So entschieden sich die Stadt-Verantwortlichen, im Rahmen einer Weiterentwicklung, sowohl das Stadtbild zu verbessern, wie auch das Tourismusgeschäft auszubauen.

Ergebnis des Tourismuskonzeptes war es, Wilhelmshaven als die Marine- und Hafenstadt schlechthin in Deutschland zu positionieren. Eine klare Positionierung soll dazu beitragen, Orientierung zu geben, damit Gäste sich für Wilhelmshaven als Urlaubsziel entscheiden. Die historische Identität der Stadt mit dem Wilhelminischen Erbe, das Weltnaturerbe Wattenmeer direkt vor der Haustür, ein nachhaltiger Tourismus und die vielseitige Kulturszene sind nur einige der Stärken der Stadt, die im Tourismuskonzept hervorgehoben werden.

Auch wenn die Voraussetzungen, mehr Urlauber in die Jadestadt zu locken, durchaus gegeben sind, muss zur langfristigen positiven Entwicklung noch einiges getan werden. Eine Digitalisierungs- und Qualitätsoffensive sind notwendig. Und die im nachfolgenden Hotelentwicklungskonzept genannten neuenHotelprojekte mit zusätzlichen 500 Zimmern und circa 1.100 Betten sollten den Bedarf für die nächsten Jahre decken.

Das einstimmig beschlossene Tourismus- und Marketingkonzept ist jedoch ein erster Schritt in die richtige Richtung für nachhaltigen und erfolgreichen Tourismus in der Stadt Wilhelmshaven.

Für nähere Informationen können Sie gerne die Projektleiterin Elisabeth Hiltermann unter elisabeth.hiltermann@kohl.at oder +49 173 6725665 kontaktieren.

 
 
 Zurück zum Magazin 
 
Drucken