Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
12 Januar
 
Drucken

STRATEGISCHE UNTERNEHMENS-DNA

Unternehmensstrategie, Prozessstrategie, Marketingstrategie, Innovationsstrategie, Preisstrategie ... Die einzelnen Strategien Ihres Unternehmens sind genauso individuell und auf Ihren Betrieb zugeschnitten wie Ihr Führungsteam, Ihre Marke und Ihre Gäste. Es gibt nicht DIE Strategie, DAS Team, DIE Marke und DIE Gäste. Viele Einzelteile ergeben ein rundes Ganzes.
 
Die Frage nach der richtigen Strategie, Positionierung, Zielgruppe, dem richtigen Preis, aber auch nach der Zukunft Ihrer Gäste stellt sich immer wieder. Gestalten Sie die Zukunft Ihres Hotels, Restaurants, Ihrer Destination neu und definieren Sie die ganz persönlich zugeschnittene, strategische Unternehmens-DNA – sie ist mitentscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Oft wird die Strategie überarbeitet, indem Ziele auf der Basis des Vorjahres angepasst werden. Dabei wird vernachlässigt, die aktuelle Ausgangslage zu prüfen und die Ressourcen und Massnahmen zu hinterfragen. Es werden unternehmerische Aktivitäten, Umwelt und Konkurrenz, Stärken und Schwächen, auch die Verfügbarkeit von Mitteln beurteilt. Zu selten werden dann aber noch die Ur-Visionen der Unternehmung, des Führungsteams
oder der Produkte und Dienstleistungen hinterfragt. Kommen Ideen ins Spiel, wird sehr rasch auch von Innovation gesprochen. Doch das ist am Ende oft nicht mehr als eine Optimierung von bestehenden Gegebenheiten. Wahre Innovation bedarf manchmal radikaler Revolution – hier geht es um Veränderungen, um die Aufgabe von Bisherigem, um grundlegende Unternehmens-Evolution!

Und hier sprechen wir von einem ganz anderen Kaliber von Veränderung und Überarbeitung der Unternehmensstrategie. Hier werden Prozesse eingeleitet, welche grosse Ergebnisse erzielen können – doch dazu ist auch die Bereitschaft notwendig, Bestehendes aufzugeben und gegebenenfalls grössere „Opfer“ zu bringen. Bei der Umsetzung greifen viele Führungsteams auf die Unterstützung einer Aussenbetrachtung, einer Begleitung. Denn sie wissen, nur ein „Out in the green“ reicht dazu alleine nicht aus, das eigene Konstrukt zu hinterfragen. Eine Auszeit zu nehmen und sich voll und ganz der Neuausrichtung zu widmen, hilft in vielerlei Hinsicht. Wann haben Sie sich oder gemeinsam mit Ihrem Team eine Auszeit genommen, haben sich grundlegende Gedanken gemacht über das Was–Wie–Weshalb? Tun Sie das bewusst und regelmässig – länger als 20 Minuten ...

Der Moment für eine kreative Auszeit wäre vielleicht jetzt der Richtige – beantworten Sie sich die folgenden Fragen:

  1. Innovation und Revolution
  2. Haben Sie in den letzten zwei Jahren wirkliche Innovation betrieben? Also die Innovation, die in einer Revolution endete. Wo Sie begonnen haben, sich im Unternehmen von Altem zu verabschieden und Neues anzugehen? Funktionierende Angebote und Dienstleistungen aufzugeben und neue Produkte zu kreieren?

  3. Feilen und Schleifen an der Vision und den übergeordneten Unternehmenszielen
  4. Haben Sie in den letzten Monaten oder Jahren Ihre Unternehmensvision oder -ziele hinterfragt? Das Umfeld und die Wirtschaft verändern sich schneller als wir vielleicht denken und uns manchmal lieb ist. Was gestern richtig und fest war, muss heute keine Gültigkeit mehr haben. Ob die Vision heute noch eine Gültigkeit von fünf Jahren haben sollte, stellen wir heute in Frage.

  5. Definition der strategischen Unternehmens-DNA
  6. Haben Sie letztes Jahr strategische Inhalte in ihrer Form oder in der Priorisierung verändert oder angepasst? Sind die unternehmerischen Herausforderungen, welche Sie jährlich erleben und meistern, nicht zu differenziert und vielfältig, um daraus eine Geschichte zu schreiben, die jedes Jahr um ein Kapitel ergänzt wird? Wäre es nicht wertvoller, jedem Geschäftsjahr eine eigene Geschichte, ein eigenes Buch zu widmen?

  7. Analyse der Unternehmensführung
  8. In Projekten und Veränderungsprozessen sind unterschiedliche Qualitäten und Stärken Ihrer Teams gefragt. Stellen Sie Ihr Führungsteam je nach Projekt, Situation und Herausforderung in unterschiedlicher Konstellation zusammen? Kennen Sie das Qualitäten-/Stärkenbild Ihres Teams und den einzelnen Teammitgliedern?

  9. Definition der Produkte und Prozesse
  10. Haben Sie die Produkte oder Prozesse in Ihrem Unternehmen in den letzten Jahren hinterfragt oder von Grund auf neu erarbeitet? Sind Ihre Dienstleistungen je bis auf die Basis hinunter hinterfragt worden?

Fazit:
Wenn Sie für sich mehrere Fragen mit „Nein“ beantwortet haben, sollten Sie über eine kreative Auszeit nachdenken! Nehmen Sie sich einen Tag lang Zeit, um über neue Wege, neue Lösungsansätze und die grundlegende Ausrichtung nachzudenken. Wir unterstützen Sie in dieser Phase gerne mit der Erfahrung aus diversen Strategieklausuren und vielen Best-Practice-Beispielen. Hinterfragen Sie Ihr Unternehmen, eigene Ideen und nutzen Sie das kreative Potenzial Ihres gesamten Führungsteams. Es geht um die Zukunft Ihres Unternehmens!
 
 
 Zurück zum Magazin 
 
Drucken