Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
2 Mai
 
Drucken

So buchen Ihre Gäste heute

Um einen besseren Einblick in die Wichtigkeit der verschiedenen Buchungskanäle zu bekommen, führt die HOTREC (Dachorganisation für Hotels, Restaurants und Cafés in Europa) zusammen mit der Hochschule für Wirtschaft & Tourismus in Wallis, sowie dem Institut für Tourismus, jährlich eine europaweite Studie durch.
 
Die Ergebnisse für das vergangene Jahr 2017 (Download der gesamten Studie) zeigen deutlich, dass die Abhängigkeit der Hotels von OTAs (Online Travel Agencies) wie booking, expedia, oder HRS in den letzten Jahren steigt (+6,4%), während der Anteil der Direktbuchungen sinkt (-5,6%). Dies lässt die Kosten pro Buchung durch verschiedenste Provisionsmodelle gefährlich steigen. Auffällig ist, dass die Gäste weniger oft direkt im Hotel anrufen (-4%), dafür aber geneigter sind, direkt auf der Website des Hotels zu buchen (+1,6%).

Kohl & Partner empfiehlt deshalb die Direktbuchung in jedem einzelnen Bereich der Customer Journey zu forcieren. Ein verständliches und einfach benutzbares Buchungstool auf der eigenen Website ist nicht mehr die Kür, sondern mittlerweile Pflicht geworden. Die Betonung liegt hier bei einfach und verständlich – machen Sie den Selbsttest: Zücken Sie Ihr Smartphone und versuchen Sie im eigenen Hotel ein Zimmer zu buchen – Sie werden meist schneller auf Hürden stoßen als Sie erwarten. Heben Sie auf Ihrer Website die Vorteile bei Direktbuchung in Ihrem Betrieb (zB bessere Stornobedingungen, persönliche Beratung, verfügbare Zimmertypen und Pauschalen) hervor und kommunizieren Sie diese Vorteile auch mit Hilfe Ihrer Mitarbeiter vor Ort. Ziel sollte es sein, dass ein Gast der einmal über eine Buchungsplattform zu Ihnen gekommen ist, beim nächsten Mal direkt bucht.


Jetzt online buchbar zu sein macht sich also bezahlt! …und bitte beachten Sie: Aktiver Verkauf per E-Mail und Telefon machen immer noch über 30% aus – geschulte Mitarbeiter in diesen Bereichen sind also nach wie vor Ihr Geld wert und sind ein wichtiger Hebel um diese Quote zu steigern.

Aktuelles Schulungsprogramm:
Seminar „Website, Social Media & Newsletter – Tipps und Tricks für Ihr Online-Marketing“
Seminar „Aktiver Verkauf an der Rezeption und am Telefon“
…gerne schulen wir diese Themen auch betriebsintern, direkt vor Ort in Ihrem Haus – bitte schicken Sie uns dazu einfach eine kurze Anfrage an info@kohl.at




 
 
 Zurück zum Magazin 
 
Drucken