Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
24 Oktober
 
Drucken

Preisdurchsetzung bei Skigebieten

Die Preisdurchsetzung gibt den erzielten Erlös pro Erstzutritt wieder.
 
Gute Gebiete erreichen hier, in Relation zur Tageskarte Erwachsener, bis zu 60 %  und mehr – schwächere schlittern bis auf 30 % (und Ausnahmen auch darunter).
Treiber hierbei ist vor allem die Relevanz für einheimische versus touristischer Gäste.
Einheimische bekommen meist, mittels Saisonkarten, günstigere Preise, da die Karten auch intensiv genutzt werden. 
 
 
 Zurück zum Magazin 
 
Drucken