Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
1 Februar
 
Drucken

Kennzahl Touchpoint Marketing

Die Kennzahl des Monats Februar lautet 300. Warum?
Kennzahl Touchpoint Marketing
 
 
So wie jeder Mensch einzigartig ist, ist auch jedes Gehirn einzigartig. Die Hirnforschung kennt mehr als 300 bedeutsame Unterschiede zwischen dem „männlichen“ und dem „weiblichen“ Gehirn. Daher braucht es im erfolgreichen Touchpoint Marketing in der Kommunikation Genderkompetenz. Wie erreichen Sie nun Ihre männlichen und Ihre weiblichen Gäste am besten? Für das männliche Gehirn stehen eher Statusthemen im Vordergrund während im weiblichen Gehirn eher Fürsorge- und Bindungsmodule aktiv sind.







 Wenn Sie dann in der Kommunikation noch darauf achten, dass unser Gehirn am liebsten den kleinstmöglichen „Aufwand“ betreibt, dann formulieren Sie Ihre Botschaften an Ihre Gäste in so kleinen Mengen, dass diese vom Empfänger innerhalb von 3 Sekunden erfasst werden können.










 
 
 Zurück zum Magazin 
 
Drucken