Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
6 Juni
 
Drucken

20% aller weltweiten Google-Suchen werden bereits per Spracheingabe getätigt

20% aller weltweiten Google-Suchen werden bereits per Spracheingabe getätigt
 
 
Den Kombinationen von Sprachassistenten und verschiedenster Hardware (wie zB Einbau in Kühlschränke, Kopfhörer, etc.) sind nahezu keine Grenzen gesetzt und die Technologie entwickelt sich rasant weiter. Auch morgen wird derjenige gewinnen, der es schafft seine Inhalte so Zielgruppen-relevant und so Suchmaschinen-konform wie möglich aufzubereiten – daran wird sich nicht viel ändern. Was anders wird, ist wie die Art wie Gäste nach Ihrem Betrieb oder Ihrer Destination suchen. So können sich per Tastatur eingegebene Sucheingaben die heute noch so ähnlich lauten wie „Familienhotel Filzmoos“, demnächst in Sprachbefehle wie „Was ist das beste Familienhotel in Filzmoos?“ ändern. Auf dieses geänderte Suchverhalten gilt es sich einzustellen…
 
 
 Zurück zum Magazin 
 
Drucken