Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Persönlichkeit

 
 
 

Wir verstehen uns doch?! – Erfolgsfaktor Kommunikation

Alles wäre so viel leichter, wenn uns zwischen dem, was wir meinen und dem, was wir sagen, nicht die Worte in die Quere kämen. Die Qualität der Kommunikation im Umgang miteinander wird daran gemessen, was beim Zuhörer ankommt und beim Reagieren passiert.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:
  • Grundlagen erfolgreicher Kommunikation
  • Wie kann ich meine eigenen Kommunikationsfähigkeiten verbessern?
  • "Modern Talking" - Sagen Sie es positiv
  • Erfolgsfaktoren innerbetrieblicher Kommunikation
  • Rhetorische Methoden und Techniken, um auch in heiklen Situationen und schwierigen Gesprächen im Umgang mit anspruchsvollen Gästen erfolgreich zu agieren und zu kommunizieren


Highlight der Veranstaltung:

  • Übung macht den Meister! Rollenspiele mit anschließender Videoanalyse

TrainerClaudia Kohl, MBA 
 Anfragen
 

„Heute ist mein bester Tag“ – So motiviere ich mich selbst!

Oberste Priorität für die „Arbeit“ mit den Gästen haben Freundlichkeit und eine sympathische Ausstrahlung. Doch schaffen wir es tatsächlich, jeden Tag unsere Höchstform abzurufen? Sind wir eigentlich immer gut drauf? Wie Sie es schaffen, Ihre persönliche Motivation zu stärken, zeigen wir Ihnen in diesem Seminar.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:

So wird jeder Tag zu Ihrem besten Tag:

  • Ihre persönliche Glücksformel 
  • Die Stolpersteine auf dem Weg zur Veränderung 
  • Motivationskiller vs. Motivationszünder 
  • Zehn Tipps für die Motivation im Team


Highlight der Veranstaltung:

  • Was tun bei Mobbing?


Trainer
: Sonja Gombotz

 Anfragen
 

Wer nicht lächeln kann, macht kein Geschäft

Selbstbewussten Menschen mit guten Manieren öffnen sich Türen, die ungehobelten Zeitgenossen für immer verschlossen bleiben. Jeder Ihrer Mitarbeiter ist ein Repräsentant Ihres Unternehmens, sowohl nach innen als auch nach außen.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:
  • Wie wirkt meine Körpersprache und welche Distanzzonen sind zu beachten?
  • Ein Lächeln wirkt Wunder
  • Warum Sie lieber einmal zu viel als zu wenig grüßen sollten
  • „Bitte nach Ihnen“ – der erste Eindruck zählt und der letzte bleibt
  • Begrüßung per Handschlag: Acht schwierige Situationen aus dem Alltag und wie Sie sie lösen
  • Praktische Übungen mit Rollenspielen

Highlight der Veranstaltung:
  • Darf man das? Was ist neu, was ist veraltet? Knigge 2012

Trainer: Dipl.-BWFH Elisabeth Hiltermann / Beatrix Tschauder, BA / Hotel-Betriebswirt Frank Rüschenbaum / Sonja Gombotz
 Anfragen
 

Zeitgemäße Umgangsformen im Tourismus - Was Gäste wünschen (das Seminar zum Buch)

Höflichkeit und gutes Benehmen gehören im Berufsleben zum guten Ton. Gäste, die nach Österreich kommen, erwarten sich von den MitarbeiterInnen im Tourismus immer noch den typisch österreichischen Charme.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:

  • Der erste Eindruck
  • Allgemeine Umgangsformen
  • Höfliche Gesten und Zuvorkommenheit
  • Die Rolle als Gastgeberin & Gastgeber
  • Professioneller Umgang mit dem Gast
    • Anreden & Titel
    • Netikette
    • Verhalten bei Reklamationen
    • Am Telefon
    • Kommunikation
    • Interne Kommunikation
  • Interkulturelle Umgangsformen
  • Auftreten & Erscheinungsbild
  • Im Restaurant
    • Tischkultur & Tischsitten
  • Umgang mit Kollegen, Lehrlingen & Vorgesetzten

Trainer: Mag. Maria Radinger
 Anfragen
 

Mitarbeitermotivation – HOCHleistung durch HOCHstimmung

Wie kann ich mich motivieren, obwohl ich gerade schlecht drauf bin? Ein motivierter Mitarbeiter arbeitet nicht nur im Unternehmen, sondern auch am Unternehmen.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:
  • Was motiviert mich? Die eigenen Beweggründe erforschen
  • Methoden zur Selbstmotivation
  • Motivationskiller
  • Ein Lob im richtigen Moment – Sie sind ein Mensch, zeigen Sie es und geben Sie es weiter
  • Coaching – eine Gruppe ist immer so stark wie das schwächste Glied
  • Wie kann ich die eigene Kommunikationsfähigkeit verbessern:
    „Nicht das, was ich sage ist wichtig, sondern was beim Anderen ankommt!“

 

Highlights der Veranstaltung:

  • Fünf praktische Übungen zur Selbstmotivation
  • Konkrete Tipps zu Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterzufriedenheit

 

Trainer: Claudia Kohl, MBA / Sonja Gombotz
 Anfragen
 

Interkulturelles Training für einen erfolgreichen Umgang mit Gästen aus anderen Kulturen

In unserer internationalen Welt ist der Kontakt mit Menschen aus anderen Kulturen unvermeidbar, im Tourismus sogar erwünscht. Die Verständigung mit diesen Gästen kann allerdings mit unangenehmen Schwierigkeiten verbunden sein, die nicht allein an der Sprache liegen. Kulturelle Kompetenz bedeutet Ersparnis von Zeit und ärgerlichen oder peinlichen Missverständnissen und, als wichtigster Punkt, einen zufriedenen Gast, der sich verstanden fühlt. In diesem Seminar lernen Sie zunächst die Unterschiede erkennen, um mit ihnen dann an Ihrer erfolgreichen interkulturellen Kommunikation zu arbeiten.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:
  • Wahrnehmung der fremden Kultur als solche – sich bewusst Einlassen auf die Unterschiedlichkeit
  • Die Bedeutung der non-verbalen Kommunikation.
  • Gestik & Mimik: Bei reduzierter Sprachverständigung wird vermehrt zu nonverbaler Kommunikation gegriffen. Fälschlicherweise werden oft die eigenen nonverbalen Muster für natürlich und generell verständlich gehalten.
  • Beispiele verschiedener kultureller Muster.
  • Praktische Übungen mit Simulationsbeispielen.

 

Highlight der Veranstaltung:
  • "Augenöffner" - Das Seminar befasst sich auch schwerpunktmäßig mit den spezifischen interkulturellen Problematiken, die mit Ihren eigenen Gästen auftreten können.

Trainer: Mag. Maria Radinger
 Anfragen
 

Gästebeschwerden als Chance

Beschwerden oder Reklamationen bleiben auch in den besten Betrieben nicht aus. Doch die richtige Reaktion und der gekonnte Umgang mit Beschwerden birgt ein großes Potential für Ihr (Stammgäste-)Marketing. Kritik und Beschwerden bieten Ihnen die Chance, Ihre Qualität im Haus zu verbessern und Ihre Gäste zu begeistern. Erfahren Sie in diesem Seminar wie der richtige Umgang mit Beschwerden zur Zufriedenheit Ihrer Gäste führt und wie Sie ein systematisches Beschwerdemanagement aufbauen.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:
  • Die Erwartungen unserer Gäste und wie wir diese übertreffen können
  • Die richtige Reaktion bei Beschwerden
  • Sagen Sie es „positiv“ – professionelle Gesprächsführung
  • Die verschiedenen Gästetypen und der korrekte Umgang
  • Gästebeschwerden sind Chancen - Techniken der Reklamationsbehandlung
  • 4 Bausteine des Beschwerde-Managements

 

Highlight der Veranstaltung:
  • Übungen und Rollenspiele mit dem Ziel, professioneller und kompetenter mit Gästebeschwerden umgehen zu können

Trainer: Mag.FH Martin Mayerhofer / Michael Köck, MAMag. Alexandra Liegl / Angelina Eggl Dipl.BWFH Elisabeth Hiltermann / Beatrix Tschauder, BA / Hotel-Betriebswirt Frank Rüschenbaum / Sonja Gombotz
 Anfragen