Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Gutachten möglicher Nationalpark Nordschwarzwald - Auswirkungen im Bereich Tourismus -

Auftraggeber:
PricewaterhouseCoopers AG
Potsdamer Platz 11
10785 Berlin, Deutschland
 
Kurze Projektbeschreibung:
Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucher-schutz Baden-Württemberg (MLR) hat ein Gutachten zur Untersuchung der Auswirkungen eines möglichen Nationalparks Nordschwarzwald vergeben. Das Gutachten soll wertvolle Erkenntnisse bringen, welche Auswirkungen ein Nationalpark im Nordschwarzwald auf die Region haben könnte - im Hinblick auf den Tourismus, die Holzwirtschaft, Industrie, Handel und Gewerbe, den Naturschutz und den Wald. Das Gutachten teilt sich in vier Module auf.

Im Modul 1 ist es Aufgabe der renommierten internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers, die Module 2-4 zu koordinieren und zu einem Gesamtgutachten zusammenzufassen.

Im Modul 2 wird vom gleichen Auftragnehmer eine Teilstudie zu den sozioökonomischen Auswirkungen eines Nationalparks im Nordschwarzwald erstellt. Den touristischen Part übernimmt hierbei Kohl & Partner Stuttgart mit seinem Geschäftsführer Alexander Seiz. Die Teilstudien zu den Auswirkungen auf die Forstwirtschaft (Modul 3) sowie auf Biodiversität und Umwelt (Modul 4) werden von dem Unternehmen Ö:Konzept aus Freiburg in Kooperation mit zahlreichen wissenschaftlichen Instituten erstellt.
  
Darüber hinaus wurden regionale Arbeitskreise zu verschiedenen Themenbereichen eingerichtet, in denen Experten aus der Region ihren Sachverstand einbringen. Die Gutachter sollen vor Ort im Nordschwarzwald intensiv mit diesen regionalen Arbeitskreisen zusammenarbeiten, deren Ergebnisse in das Gutachten einfließen werden.

Kerninhalte des Projektes:
  • Analyse der touristischen Ist-Situation und Beschreibung der Wirkbereiche
  • Aufzeigen entsprechender Entwicklungspotenziale und Auswirkungen unter Berücksichtigung existierender Gutachten, Erfahrungen und Best-Practice-Beispielen
  • Detailabschätzung der ökonomischen Auswirkungen eines möglichen Nationalparks auf den Tourismus und die nachgelagerten Gewerbe- und Dienstleistungsketten
 
 
 Zurück zur Liste